StarkeGesundheit.de

Die Bipolare-Störung, eine Erscheinungform der Depression

Die Bipolare Störung ist eine Erscheinungsform der Depression. In der Umgangssprache wird sie zumeist mit dem in der Fachsprache nicht mehr verwendeten Ausdruck manisch-depressive Störung bezeichnet. Die volkstümliche Bezeichnung gibt die Symptome der Depressionserkrankung zutreffend wieder.

Bipolare-Störung

Bipolare-Störung – Eine seltene Depressionsform – © D. Braun /pixelio.de

An dieser Erkrankung leidende Personen wechseln in ihrem Verhalten zwischen der manischen und der depressiven Phase ab, ohne dieses kontrollieren zu können. Während die manische Phase davon geprägt ist, dass der Erkrankte sich zumeist auf einen Teilbereich oder auf wenige Teilbereiche seines Lebens konzentriert und in diesen Bereichen gut gelaunt Überaktivitäten zeigt, besteht die depressive Phase in einer mit einer traurigen Grundstimmung verbundenen Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit. Viele an der Bipolar-Störung leidende Patienten entwickeln ein Schamgefühl für einen großen Teil der von ihnen während der manischen Phase begangenen Verhaltensweisen. In der Regel dauert die manische Phase einer Bipolar-Erkrankung weniger lang als die depressive Phase, die meisten Psychiater beobachten bei ihren Patienten maximal sieben Tage andauernde manische Phasen, auf welche depressive Phasen mit einer Dauer von durchschnittlich zumindest vierzehn Tagen folgen. Eine Gefährdung des Patienten besteht in beiden Phasen. Während der depressiven Phase steigt das Selbstmordrisiko stark an, in der manischen Phase besteht die Gefahr unfallbedingter Verletzungen durch die Überschätzung der eigenen Fähigkeiten und die Unterschätzung des Risikos.

Bipolare Erkrankungen sind schwerer als ausschließlich durch depressive Phasen abgebildete Depressionserkrankungen zu behandeln. Die grundlegende Herausforderung besteht darin, dass die manische und die depressive Phase unterschiedliche Medikamente erforderlich machen. Somit muss der Patient seine aktuelle Phase als gegeben annehmen, damit er nicht das falsche Medikament einnimmt. Die Anlage zu dieser Art von Depression ist im Erbgut angelegt, zum Ausbruch kommen die verschiedenen Erscheinungsformen der Erkrankung jedoch nur, wenn Auslöser wie starker Stress auftreten. Wenn Sie sich weiter über dieses Thema Informieren möchten, dann finden Sie hier weitere Informationen.

Leave a Reply

120x600 ad code [Inner pages]